biografie

 

    marc mer

     

    1961 in innsbruck geboren

1980 - 1986 studium der architektur, philosophie, politikwissenschaft in innsbruck

1991 - 1994 dozent für gestaltung und entwurf an der fakultät für architektur der tu graz

1995 - 1999 dozent für gestaltung und entwurf an der fakultät für architektur der rwth aachen

    1999 prägung des begriffs der "literarischen stadtrauminstallation"

    2000 leitung des internationalen workshops "private public - public private / experimentelle strategien künstlerischer intervention im intermedialen stadtraum", stiftung bauhaus dessau

  seit   2000 professor für "übergreifende gestaltung", "raumbildende kunst" und "philosophie des raumes"
                       an der msa – münster school of architecture

  seit   2001 OFFICE FOR POSTPARADISE COMMUNICATION [OPPC]
                      
büro für intermedialität der künste & interaktion von kunst und wissenschaft

    2008 leitung des workshops "SPACEPERFORMER | THINKTHINGWITHTHING"
    11. internationale architekturbiennale venedig

    2012 kurator der ausstellung "SPACE AFFAIRS | RAUMAFFÄREN | AFFAIRES D’ESPACE"
    MUSA, wien

    lebt und arbeitet in münster, köln und wien

 

    ausstellungen und arbeiten im öffentlichen raum – auswahl

  • 2014 "DER MENSCHHEIT WÜRDE ..."*, wien, MUSA / sarajevo, kunstgalerie
    von bosnien und herzegowina / brno, haus der kunst
    (* friedrich von schiller)
  • 2012 "SPACE AFFAIRS | RAUMAFFÄREN | AFFAIRES D’ESPACE", wien, MUSA
  • 2011 gerissen - geschnitten - geklebt | internationale collagen des 20. und 21.jahrhunderts
    bonn, gkg - gesellschaft für kunst und gestaltung
  • 2010 "SPACE IS A WALKER", venedig, 12.internationale architekturbiennale
  • 2008 MATRIX - geschlechter | verhältnisse | revisionen, wien, MUSA
  • 2007 "raumwolle |. spacewool / architecture is a rolling stone / P.E.R.F.O.R.M.I.N.G S.P.A.C.E series"
    köln, KYOTOBAR kunst und raum / plan07
  • 2007 emergency room, new york, p.s.1 / moma
  • 2006 emergency room, berlin, galerie olaf stüber
  • 2005 "THE URBAN APPLE-TREE SERIES ° pollockdegas girl.car dance.things"
    parklandschaften, lüdenscheid, öffentlicher raum
  • 2004 so genau wollt ich's gar nicht wissen, berlin, galerie olaf stüber
  • 2003 herkunft unbekannt, köln, galerie frehrking und wiesehöfer
  • 2002 "gebrauchsanweisung für orte [user’s manual]", bochum, öffentlicher raum
  • 2002 giveaways, bonn, kunstverein / leipzig, hochschule für grafik und buchkunst
  • 2002 der ironische blick, prag, oskar-kokoschka-galerie
  • 2001 der ironische blick, linz, oberösterreichisches landesmuseum
  • 2000 "come to be | sightseeing talks", kassel, öffentlicher raum und kulturbahnhof
  • 2000 missing fields, kassel, museum für werdende kunst im museum fridericianum
  • 2000 die desorientierung des blickes. internationale tendenzen in der zeitgenössischen
    österreichischen kunst, breda, museum de beyerd, zentrum für zeitgenössische kunst
  • 2000 "das geheime liebesleben des dali ernst musil wittgenstein", köln, kunstKÖLN
  • 1999 "local talks | ortsgespräche", köln, öffentlicher raum und museum für angewandte kunst
  • 1999 "!merry-go(es)-round, architecture-stand(s)-by!", köln, museum ludwig
  • 1999 "das schönste an meinem bau aber ist seine stille. freilich, sie ist trügerisch.
    plötzlich einmal kann sie..."*, köln, abtei brauweiler bei köln
    (* franz kafka)
  • 1999 "domestic affairs / fotocopymountains", kitzbühel, öffentlicher raum und kunstverein
  • 1998 electric paper, internationale biennale paper art 7, düren, leopold-hoesch-museum
  • 1998 "workaday sightseeing", kitzbühel, galerie zeitkunst
  • 1998 "taschentaten - trickbilder: museum / moment / monument", innsbruck, museum ferdinandeum
  • 1997 mitteln - raum vor ort, bonn, kunstverein
  • 1996 bakunin - ?ein denkmal! kunst - anarchismus, berlin, neue gesellschaft für bildende kunst
  • 1996 copy book art international, linz, galerie maerz
  • 1995 "geschnittener raum [für gordon matta-clark]", graz, 2. internationale biennale
    für film und architektur
  • 1994 zwischenbilder | zwischenräume - kopigrafische und elektrografische arbeiten
    von österreichischen künstlern, linz, oberösterreichische landesgalerie
  • 1993 das andere buch. bücher als kunstobjekte, wien, rathaus
  • 1992 "zeittische | time-tables", wien, palais wittgenstein
  • 1991 "geschichte [dis-lokation]", leverkusen, galerie lommel
  • 1989 "raum für canetti", trondheim, kunstverein
  • 1989 der reiter und die tiefe. künstlerbücher, köln, galerie bott & paszti
  • 1988 visual poetry, sao paulo, cultural centre
  • 1987 "european sky", innsbruck, galerie zeitkunst
  • 1986 "30 + 10 gelbe bilder", innsbruck, kunstverein
  • 1986 copy book art, halifax, technical university of nova scotia
  • 1985 "basic and complex painting", salzburg, galerie ropac

© marc mer | vg bild-kunst, bonn | vg wort, münchen

[>>>] [literarische stadtrauminstallationen] [performance] [szenische rauminstallationen] [lineare skulpturen] [ding mit ding] [wortskulpturen] [straßenmädchen] [bildschirmmädchen] [political pieces] [political pieces] [automatic pieces] [wortwerk] [wortwerk] [wortwerk] [philosophie des raumes] [space affairs] [spaceperformer] [notizen] [schriften] [vorträge] [biografie] [impressum] [links]
marc mer, portrait mit werk (raumwolle) | foto: lothar schnepf // copyright: vg bild-kunst

marc mer, porträt mit werk (raumwolle) | foto: lothar schnepf