bücher

marc mer

hund und schnur nur oder das architektonische i

postparadise edition | münster 2009

isbn 978-3-939774-04-4 [printbook]

isbn 978-3-939774-07-5 [ebook]

marc mer: hund und schnur nur, ppe, münster 2009 | cover copyright: marc mer | postparadise edition | vg bild-kunst

leseprobe

rezension

über den raum / über die architektur
über was mit der architektur so der fall ist / über was mit der architektur so das fallen ist
über das haus als falle / über das und vieles mehr / über schnur nur und hund [marc mer]

ein gleichermaßen tiefsinniges wie hinterlistiges buch: eine experimentelle poesie, eine experimentelle theorie, eine dadaistische philosophie. die sinnlichkeit dieser denklust ist schier unermesslich. für alle liebhaber feiner gedankenkost ein wahrer leseleckerbissen.

die szenische installation “raumwolle |. spacewool _ architecture is a rolling stone”, die marc mer  im herbst 2007 als teil seiner “P.E.R.F.O.R.M.I.N.G S.P.A.C.E series” auf dem forum aktueller architektur in köln realisiert, formuliert die plastische referenz für eine “wortwolle”, die der künstler in performativer lesung, seiner installation währenddessen inmitten, unter dem titel “raumwolle|n . hund und schnur nur” einmalig vorträgt.

für diese erstveröffentlichung der “wortwolle” in schriftlicher form hat marc mer die fassung seiner lesung vollständig überarbeitet und an zahlreichen stellen erheblich erweitert. in doppelseitigen sprachkonzentraten von außergewöhnlich poetisch-surrealer wie theoretisch-philosophischer prägnanz zelebriert sie voller lust die autarkie des textes und seine anarchie mit derselben lust zudem nicht minder. [ppe]

1212 seiten | 24 s/w abbildungen | 14,8 cm x 10,5 cm | hardcover | 6 lesebändchen

>

im buchhandel erhältlich

oder direkt bei der verlagsauslieferung der postparadise edition

GVA gemeinsame verlagsauslieferung göttingen | postfach 20 21 | 37010 göttingen
fon 0551.487177   fax 0551.41392   email bestellung@gva-verlage.de

oder im internet bei amazon über postparadise edition | münster

marc mer | hund und schnur nur | bei amazon

 

ebook | bestellung im buchhandel

oder im internet über www.libreka.de/9783939774044

*

marc mer

mundmilch. minneminiaturen minneminimalismen. liebesleibslyrik

ein erotikon rot o (ironikon o ikonikon)

postparadise edition | münster 2009

isbn 978-3-939774-05-1 [printbook]

isbn 978-3-939774-06-8 [ebook]

marc mer: mundmilch, ppe, münster 2009 | cover    copyright: marc mer | postparadise edition | vg bild-kunst

leseprobe

rezension

von mann und womann / von hermann / vom herrmann
vom mann im mond / vom mann im mund
vom lachen machen müssen

von mädchen und ebenen / vom liegen und lieben / von bürsten und brüsten
vom gegenstand und von der gegenlage / von der besorgnis

vom brauchen und miss brauchen / vom stehen in den straßen der stadt
von UM und IM / vom urbanen mädchen und von der informellen mitarbeiterin
vom kleid kurz das lang weilt

von der nacht im rock / vom licht zwischen den beinen / vom nichts nachts
vom spiel / von der wirklichkeit / nichts sonst [marc mer]

der autor versteht sich als wortarbeiter. arbeiten am wort sind arbeiten am zwischenwort, sagt der wortarbeiter. die wortarbeiten in diesem band hat er im märz 2006 geschaffen und ins miteinander versammelt. miniaturen und minimalismen sind sie, lyrische und erotische - wechselweise und zugleich. minneminiaturen, minneminimalismen sind sie oder, was beide in ein einziges wort vereint, schlicht und einfach: minneminis, wie der wortarbeiter selbst sie gerne nennt - augenzwinkernd und anspielungsreich.

wenn auch vereinzelt einige wenige im selben jahr noch veröffentlicht wurden, so sind davon doch die meisten bisher unveröffentlicht geblieben. in ihrer gesamtheit erscheinen sie mit diesem band erstmals und in der form, die ihnen der autor von anfang an zur veröffentlichung bestimmt hat. [ppe]

96 seiten | 18 cm x 11 cm | broschur

>

im buchhandel erhältlich

oder direkt bei der verlagsauslieferung der postparadise edition

GVA gemeinsame verlagsauslieferung göttingen | postfach 20 21 | 37010 göttingen
fon 0551.487177   fax 0551.41392   email bestellung@gva-verlage.de

oder im internet bei amazon über postparadise edition | münster

marc mer | mundmilch | bei amazon

 

ebook | bestellung im buchhandel

oder im internet über www.libreka.de/9783939774051

*

marc mer

weißer text und wortgetreues mädchen | white writing’s textual girl . performance

ein film von felix kruis

postparadise edition | münster 2007

isbn 978-3-939774-01-3 [dvd]

marc mer: textual girl, ppe, münster 2007 | cover copyright: marc mer | postparadise edition | vg bild-kunst

abbildung umschlag | marc mer: weißer text und wortgetreues mädchen, performance / multimedia, 2005 [16249] | filmstill: felix kruis

marc mers performance „weißer text und wortgetreues mädchen” wirkt im beziehungsgefüge eines übergeordneten szenischen raums, den ihr der künstler mit „pollockdegas girl.car dance.things” als literarische stadtrauminstallation gleichsam zur bühne bestimmt hat. installation und performance verdichten sich zu einer urbanen hymne.

motivisch treffen degas und pollock aufeinander. automobil und tänzerin geben sich ein stelldichein. als choreographisches notat fordern die spuren des automobils, der vom künstler in der stadt ausgelegte „weiße text”, eine automobile tänzerin zum postautomobilen tanz auf, welche einmalig, in der idealen rolle des „wortgetreuen mädchens”, an zentraler stelle in der installation als reale passantin erscheint. von hier aus schreibt sie jenes katalytische moment ein, das passanten auch an anderen stellen des durch solche spuren inszenierten stadtraums das erscheinen der fiktiven tänzerin halluzinieren macht.

felix kruis’ film nimmt sich weit mehr vor, als diese performance allein zu dokumentieren. mit seiner kamera begleitet der filmemacher schon die vorbereitungen hierfür und gewährt im parallel geführten interview einen authentischen einblick in denken und arbeitsweise des künstlers. und die vier weiteren situationen in marc mers szenischer stadtrauminstallation bezieht der film zugleich ganz selbstverständlich mit ein, sind sie für die performance doch ebenfalls von bedeutung - im sinne ihrer potentiellen weiterführung je dort, was diese selbst durchaus ein jedes mal verändere. als die spuren des tanzes eines automobils begleitende „gebrauchsanweisungen” werden die vom künstler nach art von verkehrsschildern in den stadtraum eingebrachten zitate in ihrer relevanz für die form des nachtanzens durch die tänzerin lesbar.

felix kruis gelingt ein ungewöhnliches und erstaunlich intensives portrait des künstlers inmitten seines werks. [ppe]

28 min. | format 16:9 | PAL2

marc mer: performance | felix kruis: filmstills

>

im buchhandel erhältlich

oder direkt bei der verlagsauslieferung der postparadise edition

GVA gemeinsame verlagsauslieferung göttingen | postfach 20 21 | 37010 göttingen
fon 0551.487177   fax 0551.41392   email bestellung@gva-verlage.de

oder im internet bei amazon über postparadise edition | münster

marc mer | weißer text und wortgetreues mädchen | bei amazon

*

marc mer

das geheime liebesleben des dali ernst musil wittgenstein

szenische textcollage für vierviertel leser

wien 2002

isbn 3-85486-136-2

marc mer: das geheime liebesleben, wien 2002, cover copyright: marc mer | vg bild-kunst

abbildung umschlag | marc mer: picture, 1996 [12938] | foto: lothar schnepf

passagen aus den memoiren salvador dalis vereinigen sich mit textfragmenten von max ernst, robert musil und ludwig wittgenstein. daraus entsteht das fiktive gedankengespinst einer monströsen, gleichermaßen gevierteilten wie vervierfachten persönlichkeit. aus multipersonal erotischer weltsicht erbaut sich ein schwankendes bezugssystem, komplex, spekulativ, zynisch, dialogisch, kontradiktisch, melancholisch, irrational. vielleicht aber lässt sich die eigentliche realität nirgendwo sonst fester und eindeutiger abbilden als in dieser konstellation. dort nämlich vermag sie sich als scheinbare fiktion dem lästigen zugriff der vernunft kraft eines vielsagenden lächelns zu entziehen. [OPPC]

während roberts bonadea die warmen spitzen ihrer brüste die kalten fensterscheiben berühren fühlt, vollzieht salvador seine einsame opferhandlung vor dem spiegelschrank, derweil ludwig philosophiert, die welt sei alles, was der fall ist, unterbrochen von max, der dazu bemerkt, die nacktheit der frau sei weiser als die lehre des philosophen ...
[marc mer]

marc mer

!merry go(es) round - architecture stand(s) by!

szenisches potpourri für ein karussell mit 26 figuren minus leser

wien 2002

isbn 3-85486-136-2

marc mer: !merry go(es) round, wien 2002, cover      copyright: marc mer | vg bild-kunst

abbildung umschlag | marc mer: postmotioned woman dancer, 1995 [12620/5] | after man ray’s „spanisch pepper“, 1936, 1936

in einem fiktiven gesprächskarussell, das sich in 4 rotationen gliedert, trifft ein illustrer kreis von persönlichkeiten aus kunst, literatur, philosophie, theater und architektur aufeinander. isadora duncan, auguste rodin, walter benjamin, marcel duchamp, robert musil, man ray, franz kafka, martin heidegger, peter brook, daniel libeskind, paul virilio und ludwig wittgenstein, um nur einige von ihnen zu nennen, sind die protagonisten dieses dynamischen stelldicheins künstlerisch-philosophischer sichtweisen, in denen „vom trugschluss, architektur wäre zu einem tänzchen zu verleiten, von tänzern, die so manches mal wie architekten denken, von räumen, über die maßen bewegungstrunken, von erdbeben und medien und vielem mehr“ die rede ist. der zwischen den zeilen hörbare kitt, der die einzelnen durcheinander wirbelnden positionen aneinanderfügt, sorgt für die nötige ironische dimension des ganzen. [OPPC]

wo für musil die welt, auch ohne dass man betrunken ist, unsicher sein kann, gibt heidegger im räumen orte frei, und ein protokollant, der alles aufschreibt, aber nicht selten auch selbst dazwischenredet, wird nicht müde zu fragen: was aber geschähe, wenn wir aufhörten, standfestigkeit und unverrückbarkeit für das zu halten, worin gebaute dinge und räume ihre wirklichkeit ausweisen? und schon lässt kafka in allen winkeln, zwischen allen möbeln aus unerlaubten verhältnissen uneheliche kinder entstehen. mitten im gewöhnlichen, für musil eine herde, die nichts als weidendes rindfleisch bedeutet, entfaltet ein erdbeben sein tänzerisches potential: das tanzende haus spürt den leib und den puls der erde. [marc mer]

unsere epoche ist, wie foucault sagte, die des raumes – eine epoche des simultanen, der juxtaposition, des nahen und fernen, des nebeneinander, des auseinander[1]. ich möchte ergänzen: der collage – als ein (der idee des strukturalismus entsprechender) versuch, zwischen den elementen, die in der zeit verteilt sind, ein ensemble von relationen zu etablieren, das sie als nebeneinander gestellte, einander entgegengesetzte, ineinander enthaltene erscheinen lässt. mers textcollagen zeigen ebensolche verhältnisse von raum, philosophie, geheimnis, sexualität. seine textcollagen – genau wie sein in diesem buch fotographisch dokumentiertes projekt, literarische zitate auf vermeintlichen verkehrsschildern in den alltäglichen stadttext einzubringen – wirken vor allem deshalb irritierend, weil sie nachdrücklich daran erinnern, dass wir nicht in einem homogenen, überschau- und nacherzählbaren weil steinernen raum leben, sondern in einem raum, der von philosophischen, architektonischen, literarischen phantasmen geprägt ist.
[thomas böhm]


[1]vgl. michel foucault: andere räume, in karlheinz barck, peter gente, heidi paris und stefan richter (hg.): aisthesis. wahrnehmung heute oder perspektiven einer anderen ästhetik, leipzig 1990, s.34.

die zwei bücher „das geheime liebesleben des dali ernst musil wittgenstein” und „!merry go(es) round - architecture stand(s) by!” sind ein buch. als wendeband enthält es die beiden szenischen texte, die im museum ludwig (1999) und auf der kunstKÖLN (2000) uraufgeführt worden sind, und erweitert ihr jeweiliges assoziatives spektrum zugleich auch noch um eine auswahl von aufnahmen aus den „literarischen stadtrauminstallationen“, welche der künstler in köln (1999) und kassel (2000) realisiert hat.

mit einem zwischenwort von thomas böhm [programmdirektor | literaturhaus köln]

126 seiten, 16 sw-abbildungen, 21 cm x 13 cm, broschur

*

marc mer

BOX-SEX. installation und instanz. stellungen im stall

kurze poetisch-erotische theorie in form eines ausritts über stock und stein                                 

erstens          was mit dem raum in der schachtel der fall ist

zweitens        wie die nacktheit der frau aus der welt in der schachtel lacht                                   

von johannes stahl herausgegeben und mit einem nachwort versehen

wien 2000

isbn 3-85468-019-6

marc mer: box-sex, wien 2000, cover                        copyright: marc mer | vg bild-kunst

abbildung umschlag | marc mer: scene/obscene, szenische rauminstallation, bonner kunstverein 1997/98 [13384] | foto: lothar schnepf

„kurze poetisch-erotische theorie in form eines ausritts über stock und stein” nennt marc mer seinen essay, der auf den untersuchungen des autors rund um die „dialogische architektur zwischen behälter und verhältnis” basiert. er weitet sie aus zu einer assoziativ-spekulativen theorie über die einräumung von welt in die schachtel. die erotischen implikationen der schachtel stehen dabei im mittelpunkt dieser besonderen betrachtungsweise der kunstform installation. dieses buch ist künstlerbuch, literarisches werk und theoretische abhandlung (mit zitaten-samplings in wort und bild) im sinne eines erweiterten wissenschaftsbegriffs, wie ihn etwa vilém flusser sich gewünscht haben mag.
[lucas gehrmann]

marc mer hat eine wollüstige nähe zwischen nackter frau, gebautem raum und der frage nach der jeweiligen perspektive erzeugt, und der lustgewinn winkt im gedanklichen. keine frage: die menschliche vorstellungswelt ist zutiefst räumlich geprägt und wahrscheinlich sind es die räumlichen bilder auch. dieses verhältnis erscheint im konkreten beispiel der peepshow, an die einige textpassagen denken lassen. [...] vielleicht sind erotische formen und techniken sogar lehrbar. kommunizierbar und generalisierbar aber sind sie nicht. und so bleibt marc mers textgefüge konsequenterweise und bei kreisenden aspekten dort, von wo es ausgeht: bei einer beziehungsreichen karteikiste von gedanken, beobachtungen und belegen, gefiltert und verschlossen durch eine meisterlich komplexe sprache.
[johannes stahl]

176 seiten, 60 bildtafeln, 23,5 cm x 16,5 cm, hardcover

*

marc mer

(kunst (museum (stadt)))

versuche und versuchungen für eine dialogische architektur

zwischen behälter und verhältnis

wien 1997

isbn 3-901310-17-7

marc mer: (kunst(museum(stadt))), wien 1997, cover abbildung: dorothee erharter

abbildung umschlag | dorothee erharter: geschwindigkeitsstudie [ausschnitt], 1993

entgegen gewohnter sicht- und verfahrensweisen, die selbst aktuelle museumsarchitektur immer wieder in repetitive muster treibt und damit in seltsamen widerspruch zur medialen technologisierung bildnerischer künste wie kollektiver räume bringt, unternimmt der autor den programmatischen versuch, auf der grundlage dialogischer kompatibilität zwischen kunst und gesellschaft architektonische entsprechungen zur interaktivität von behälter und stadt zu formulieren. [OPPC]

in opposition zur monologischen mentalität des kunstbunkers stellt marc mer mögliche ansätze für eine neukonzeption vor, deren experimentell und futuristisch anmutenden modelle nicht mehr ausdruck fiktionaler konzepte, sondern realer potentiale sind.
[lucas gehrmann]

80 seiten, 28 sw-abbildungen, 28 cm x 21 cm, hardcover

*

alle bücher erhältlich bei amazon über postparadise edition | münster

marc mer | bücher bei amazon

© marc mer | vg bild-kunst, bonn | vg wort, münchen

[>>>] [literarische stadtrauminstallationen] [performance] [szenische rauminstallationen] [lineare skulpturen] [ding mit ding] [wortskulpturen] [straßenmädchen] [bildschirmmädchen] [political pieces] [political pieces] [automatic pieces] [wortwerk] [wortwerk] [wortwerk] [philosophie des raumes] [space affairs] [spaceperformer] [notizen] [schriften] [bücher] [monographie] [vorträge] [biografie] [impressum] [links]